Familotel

Unser Hof

 

Unser Leben und unsere Hofgeschichte auf dem Ferienhof Laurenz

Ferienhof Laurenz

Auf dem Ferienhof Laurenz schaffen wir Ihnen ein Domizil für schöne Ferien in einer lebenswerten Umgebung. Dieses herrliche Umfeld möchten wir selbstverständlich erhalten. Dazu fühlen wir uns als Familienbetrieb mit Blick auf die nachfolgenden Generationen verpflichtet. Deshalb handeln wir nachhaltig und gehen pfleglich mit alle dem um, was uns hier auf dem Hof zur Verfügung steht.

Wir bevorzugen regenerative Rohstoffe. Dazu nutzen wir alternative Energiequellen zur Strom- und Wärmegewinnung und arbeiten mit Photovoltaik und einer Hackschnitzelheizung. Energetische Maßnahmen an den Gebäuden und Energiesparlampen reduzieren den Energieverbrauch.

Darüber hinaus ist uns eine lebendige Tierwelt wichtig. Fragen Sie nach den Fledermauskästen, die wir aufhängen oder den Vogelnestern, die in unseren heimischen Hecken nisten. Wir kümmern uns um Tierwohl und Tiergesundheit. Schließlich sind wir seit über vier Generationen mit der Landwirtschaft und dem Hof eng verbunden.

Wir schätzen die Qualität wertvoller Lebensmittel. Deshalb bekommen Sie in unserem Bauernhofcafé fair gehandelte Produkte sowie regionale Köstlichkeiten. Vieles, wie die Marmeladen, das Brot, sowie Plätzchen, Kuchen- und Tortenspezialitäten stammen hier vom Hof. In unserer großen Küche und der Backstube wird nach Mutters und Omas alten Rezepten gebacken, weil es einfach so am besten schmeckt.

 

 

Unsere Hofgeschichte

1986 verkauften wir nach Einführung der Milchquotenregelung überschüssige Milch an Freunde, Bekannte und Radwanderer, die auf dem Weg der 100-Schlösser-Route an unserm Hof entlangradelten. Mit der Milch wuchs die Nachfrage nach weiteren Produkten. Das gab den Anstoß, unser Angebot zu erweitern.

1987 eröffnete „Margret’s Bauernlädchen“ mit vielen leckeren Erzeugnissen, wie hausgemachte Marmeladen, Liköre, Plätzchen, Mettwurst, Schinken, Wurst, Butter direkt vom Bauernhof und bald auch selbstgebackenen Brot und Kuchen. Unsere Kunden liebten die Atmosphäre und die Gastlichkeit hier auf dem Hof. Um gemütlich zu verweilen, besorgten wir Tischgruppen und platzierten diese direkt vor unserem Lädchen. Schnell wurde der Zulauf immer größer, sodass mancher Gast auf unserer privaten Terrasse oder im Wohnzimmer Platz nahm. Die nächste Lösung musste her.

Kurz darauf kauften wir im Nachbarort eine Fachwerkscheune, die auf unserem Hof unter den alten Hofeichen wieder hergerichtet wurde. Das war die Geburtsstunde unseres Bauernhofcafés.

2002 begannen die Planungen für einen Ferien- und Freizeithof, die bald darauf baulich umgesetzt wurden. Heute bieten das Landhaus, die Ferienwohnungen und die Apartments einen attraktiven Erholungsort.

In jede Veränderung und in jeden Wachstumsschritt haben wir sehr viel privates Engagement und Eigenleistung eingebracht. Das Wichtigste haben wir in diesen Situationen miteinander erfahren: den Zusammenhalt der gesamten Familie, die immer hinter den getroffenen Entscheidungen steht, sie mitträgt und tatkräftig umsetzt.

Familie Laurenz